Römische Villa Mehring

Nach der Entdeckung im Jahre 1982 Ausgrabungen seit 1983/84, Konservierung und teilweiser Wiederaufbau. Grundfläche: ca. 48 x 29 m mit ca. 25 Räumen, Bauweise: Schieferbruchsteinwerk im Mörtelverband (bis ca. 2,70 m Höhe). Eines der größten Herrenhäuser des Trierer Landes (Villa rustica). Der Grundriß entspricht dem weit verbreiteten Villentyp »Bollendorf« mit zwei Eckrisaliten (Ecktürmen) und dazwischen liegendem Porticus (Säulengang). Gut erhalten ist ein Präfunium (Feuerungsstelle), daneben Reste von Mosaiken, Decken- und Wandgemälden und eine Badeanlage. Die Villa wurde zunächst durch Germaneneinfälle um 355 n. Chr. zerstört, danach erfolgte wahrscheinlich eine Zwangsansiedlung von unterworfenen Germanen bis zur endgültigen Zerstörung des Gutes um 407.

Öffnungszeiten:
Ganzjährig geöffnet, frei zugänglich.
Villenführung von April bis Oktober sonntags 11.30 Uhr oder nach Vereinbarung

Kontakt:
Tourist-Information Roemische Weinstrasse
Brückenstr. 46, 54338 Schweich, Tel. 06502 / 9338-0, e-mail: mosel@touristinfo-schweich.de
www.roemische-weinstrasse.de