Thermen am Viehmarkt

Seit 1998 ist die einstige römischen Badeanlage am Viehmarkt für Besucher zugänglich. Hier kann man eindrucksvoll einen Blick in die Trierer Stadtgeschichte werfen!

Im 1. Jahrhundert errichteten die Römer in ihrer Kaiserresidenz Augusta Treverorum diese große Badeanstalt.

Einzelne Grabsteine zeugen noch von einem Friedhof der jüdischen Gemeinde zu späterer Zeit an gleicher Stelle. Die Jüdemerstraße erhielt dadurch ihren Namen. Im 17. und 18. Jahrhundert wurde hier ein Klostergarten des Kapuzinerklosters angelegt. Mit der Aufhebung des Klosters 1802 entstand der jetzige Viehmarkt als Marktplatz.

Weitere Informationen: Telefon 0651 / 9941057