https://www.trier-info.de/cams/clients/ttm/media/vsthl_headerBild_59.jpg
Trier für alle

Sofa-BeneViez-Konzert

Das gemütliche heimische Wohnzimmer, richtig gute Musik aus der Region und dazu etwas Leckeres zu trinken - in den drei Bestandteilen des neues Festivalformats "Sofa-BeneViez-Konzert" steckt eigentlich alles drin, was man für einen gelungenen Abend braucht. Für all das sorgen zwölf breit gefächerte Musikformationen und die Tuchfabrik Trier in Kooperation mit der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm), dem Theater Trier und dem OK54. Nur für eines können sie nicht sorgen: Für möglichst viele Spenden. Hier kommt es auf euch an!

Mehr lesen
Ein Wohltätigkeitskonzert für Trierer Kulturinstitutionen oder Bands, das hat es in den vergangenen Wochen bereits mehrfach gegeben. Doch das Sofa-BeneViez plant etwas völlig Neues: ein Konzert, bei dem sich die auftretenden Musiker mit der gesamten freien Kunst- und Kulturszene Triers solidarisieren.

Die Auftritte werden im Vorfeld aufgezeichnet und am Freitag, dem 15. Mai, ab 19 Uhr im OK54, auf Facebook und auf YouTube ausgestrahlt. Jeder kann kostenlos von zu Hause aus zuschauen, sich aber zeitgleich mit einer Spende solidarisch zeigen - sei es mit den Musikern auf der Bühne, sei es mit den vielen freien Künstlerinnen und Künstlern, die von der andauernden Corona-Pandemie besonders hart getroffen werden. Alle eingenommenen Gelder kommen zu 100% bei ihnen an, denn am Ende wird der (hoffentlich reich gefüllte) Spendentopf aufgeteilt: Die Bands bekommen eine Aufwandsentschädigung; der Rest wird unter den Kulturschaffenden der Stadt, ganz gleich ob Musiker, Autor, Schauspielensemble, bildender Künstler oder Fotograf aufgeteilt. Voraussetzung ist lediglich, dass er oder sie seit dem 16. März nachweislich ausgefallene Auftritte, Lesungen, Vernissagen oder Ausstellungen aufgrund von Corona zu verbuchen hatte und sich ab dem 15. bis zum 31. Mai bei der TUFA für die Ausschüttung aus diesem Spendentopf bewirbt (s. Infokasten).

Damit ist das Sofa-BeneViez-Festival das erste Musikfestival, das mit seinen Einnahmen die reiche Kulturlandschaft Triers zu unterstützen versucht. Hierzu haben sich viele namhafte Musiker der Stadt und des Theaters zusammengefunden, unter anderem Frank Rohles, Helmut Leiendecker, Benedikt Schweigstill, Steff Becker, die Greybeards, Stephanie Theiß und Andreas Sittmann. Und wer mag, kann die Veranstaltung auch schon im Vorfeld durch den Kauf eines VIP-Tickets auf www.herzschlag-trier.de unterstützen - dann kommt der Viez sogar bis an die Haustür.

Details

Termin:
Freitag, 15. Mai 2020

Beginn:
19.00 Uhr

Ort:
euer heimisches Wohnzimmer. Die ca. 10-15minütigen Einzelkonzerte werden zeitgleich auf dem Offenen Kanal 54, auf YouTube und auf den Facebook-Kanälen des OK 54 und der Trier Tourismus und Marketing GmbH übertragen.

Tickets:
Das Konzert selbst ist kostenlos. Allerdings wird um Spenden für die auftretenden Bands und für die freie Kunst- und Kulturszene Trier gebeten.

Zudem gibt es auf www.herzschlag-trier.de ein so genanntes VIP-Ticket.
Im Preis von 49 Euro enthalten ist eine herunterladbare PDF, mit der man zum Beispiel den Partner, die Freundin oder einen lieben Nachbarn zum Konzert "einladen" kann sowie ein 5 Liter-Kanister Viez aus der Scherfsmühle in Waldrach, der kostenlos und kontaktfrei bis vor die Haustür geliefert wird.

Spenden (ab sofort möglich):
Per Überweisung an
Empfänger: Tuchfabrik Trier e.V.
Betreff: Spende Beneviez Konzert
Bank: Sparkasse Trier
IBAN DE55 58550130 0001005859
BIC/SWIFT-code TRISDE 55 XXX  

oder via Paypal.

An alle Vertreter der freien Szene, die sich für die Ausschüttung dieses Spendentopfes bewerben möchten:
Hierfür können sich alle Kulturschaffenden, ganz gleich ob Musiker, Autor, Schauspielensemble, bildender Künstler oder Fotograf, vom 15. bis 31. Mai bei der TUFA bewerben (bitte per Mail: info@tufa-trier.de - Betreff: Sofa BeneViez). Voraussetzung ist lediglich, dass er oder sie seit dem 16. März nachweislich ausgefallene Auftritte, Lesungen, Vernissagen oder Ausstellungen zu verbuchen hatte. Die Tufa vergibt dann entsprechende Arbeitsstipendien bzw. Honorare. 

Line-Up (Pro Formation sind 10-15minütige Auftritte geplant.):
1. Andreas Sittmann & Isabell Krohn – Liedermacher/Irish Folk
2. Barbara Spoo & Tobias Schmitz – Deutscher Pop/Balladen
3. Saif al Khayat – Orientalische Weltmusik
4. Greybeards (Chris Steil, Walter Kuhn & Achim Weinzen) –  Rock/Pop/Evergreens unplugged
5. Tanja Silcher & Benedikt Schweigstill – Liedermacher
6. BECKER – SIMONS Akustik Duo (Steff Becker & Angela Simons mit Gast an der Gitarre, Steffen Klein) – Rock/Pop/Klassik
7. Theater Trier: Stephanie Theiß (begleitet von Angela Händel) – Chanson
8. Freaky Voices (Frank Rohles & Marco Lehnertz) – Rock/Pop
9. Theater Trier: Martin Folz & Conny Hain – Chanson/Evergreens
10. FourSchlag Percussiontrio (Sakiko Idei, Hans Rudolf & Michael Zeller) – Percussion
11. Hennich & Hanschel – Liedermacher
12. Leiendecker Bloas – Trierer Mundart

Moderation: Alexandra Meusel und Helmut Leiendecker

Facebook:
Zum Facebook-Event geht es hier.

Empfang Offener Kanal (OK54)

Kabelfernsehen (DVB-C): Überregional in den Kabelnetzen im Bereich Eifel, Mosel, Saar und Ruwer zu empfangen.
Digital: Kanal S03 (122 MHz; 64 QAM, 6900 KSym/s), SD
Bei Empfangsgeräten von Vodafone Kabel Deutschland auf Programmplatz 151.

Telekom EntertainTV (IPTV): Deutschlandweit auf Programmplatz 513 oder 2108 (alte Entertain-Plattform) zu empfangen.

Satellit (DVB-S): Satellitenzuschauer benötigen einen HbbTV-fähigen Fernseher/Sat-Receiver, welcher mit dem Internet verbunden sein muss. Rufen Sie dann einfach in Ihrer Senderliste das Programm „Lokal-TV-Portal HD“ auf (bei manchen Geräten vorprogrammiert auf Kanalplatz 99). Dort wählen Sie im sich öffnenden interaktiven HbbTV-Fenster (bei manchen Receivern muss das HbbTV mittels Drücken der roten Taste manuell gestartet werden) das Bundesland Rheinland-Pfalz aus, und dann „OK54“. Navigiert wird dabei mithilfe der Pfeiltasten auf Ihrer Fernbedienung. Schon startet das Programm von OK54.

Technische Daten:
Astra 19,2°E: 11552,75 MHz horizontal; DVB-S2, Symbolrate 22000, Modulation 8PSK, FEC 2/3, PMT-PID 106, „Lokal-TV-Portal HD“
HbbTV-Applikation: http://hbbtv.bmt-technik.de/dvb-s/bmt/ltvp/index.html
Terrestrisch (DVB-T2 HD): DVB-T2-Zuschauer benötigen einen HbbTV-fähigen Fernseher/DVB-T2-Receiver, welcher mit dem Internet verbunden sein muss. Rufen Sie dann einfach in Ihrer Senderliste das Programm „Lokal-TV (connect)“ auf (bei manchen Geräten vorprogrammiert auf Kanalplatz 99). Dort wählen Sie im sich öffnenden interaktiven HbbTV-Fenster (bei manchen Receivern muss das HbbTV mittels Drücken der roten Taste manuell gestartet werden) das Bundesland Rheinland-Pfalz aus, und dann „OK54“. Navigiert wird dabei mithilfe der Pfelitasten auf Ihrer Fernbedienung. Schon startet das Programm von OK54.

Internet: 
Weltweit via Livestream.

Veranstalter

Partner

Förderer