Header
Trier für Alle

Jazz, Theater, Lesen für Bier: So bunt startet der Kulturhafen Zurlauben 2021

20.08.2021
Das ehemalige Fischerdorf Zurlauben wird ab Freitag, 27. August 2021, für elf Tage wieder ein Ort der Kultur und Begegnung. Am ersten Wochenende des „Kulturhafen Zurlauben“ erwartet die Gäste ein vielfältiges Programm: Am Samstag stehen besonders Kinder- und Jugendprogramme, am Sonntag musikalische Leckerbissen von Jazz, Folk und Rock im Fokus. Danach folgen am Montag unter anderem das Theaterstück „Vergissmeinnicht“ und am Dienstag eine humorvolle Lesung der etwas anderen Art.

Zur Eröffnung des Open-Air-Festes am Freitagabend lädt „der Akkordeonmann“ Sebastian Kraus zu einer musikalischen Reise durch das Mittelmeer ein. Mit Fremd- und Eigenkompositionen aus Jazz, Musette und Weltmusik verleiht er dem Fernweh einen musikalischen Ausdruck. Im Anschluss übernimmt Steff Becker mit der „Blues und Jazz Company“ das Ruder. Mit im Gepäck hat die Formation Songs von Sting, Ray Charles oder Joe Cocker. Am Samstag entern die „Klangpiraten“ um 15 Uhr die Kulturbühne mit Pop und Rock für Kinder. Uli Morrissey (Kinderprogramm), „Haie auf Landminen“ (Deutscher Spaß-Rock) und „Albers Ahoi“, die Musik, Theater und Varieté für die ganze Familie präsentieren, komplettieren das Tagesprogramm. Der Sonntag, 29. August, beginnt mit einer Jazz-Session, bei der die Gäste selbst zu ihrem Instrument greifen können. Mambo Schinki gibt um 13.15 Uhr Orgel-Cover-Hits zum Besten, ehe mit den „Rambling Rovers“, Uwe Heil, der „Electric Supergroup“ und der „Achim Weinzen Band“ Folk und geballter Rock den Hafen elektrisieren.

Am Montag, 30. August, startet die Singer/Songwriterin „Easy“ die Kulturhafen-Woche. Im Anschluss zeigt die Bühne1 die Produktion „Vergissmeinnicht“, bei der es um eine Sammlung berührender persönlicher Geschichten rund um den „Aufbruch ins Erwachsensein“ geht. Der AStA der Universität Trier lädt am Dienstag, 31. August, zu „Lesen für Bier“ ein. Zwei Künstler*innen lesen abwechselnd Texte, welche die Gäste mitbringen. Nach jedem Vortrag entscheidet das Publikum per Applausabstimmung, ob der Text oder die Performance besser war. Zur Belohnung gibt es ein Bier – und schon nimmt der Abend seinen flüssigen Lauf.


Extra: Kulturhafen Zurlauben 2021
12 regionale Kulturinstitutionen und -initiativen vertreten

Vom 27. August bis zum 6. September 2021 trifft sich die Trierer Kulturszene am Moselufer: Der „Kulturhafen Zurlauben“, der von der Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM) für die Stadt Trier organisiert wird, findet vor der weitläufigen Treppe des ehemaligen Fischerdorfs statt. Insgesamt zwölf regionale Kulturinstitutionen und -initiativen gestalten das bunte Open-Air-Programm in diesem Jahr mit.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist eine Kontaktdatenerfassung erforderlich, die durch die Imnu-App oder ein Kontaktdatenformular vor Ort erfolgt. 

Der Eintritt für den Kulturhafen Zurlauben beträgt 5,00 Euro pro Veranstaltungstag (Tages- und Abendkasse, kein Vorverkauf). Bei Verlassen des Geländes besteht kein Anspruch auf Wiedereinlass. Inhaber der Solidarkarte können nach Vorlage dieser ein Ticket zum ermäßigten Preis von 3,00 Euro erhalten. Alle Veranstaltungen finden auch bei Regen statt.

Extra: Das Programm

Programm:
Freitag, 27. August
18.30 Uhr      Eröffnung
18.45 Uhr      Der Akkordeonmann
19.30 Uhr      Blues & Jazz Company

Samstag, 28. August
15.00 Uhr      Klangpiraten
16.30 Uhr      Uli Morrissey
18.45 Uhr      Haie auf Landminen
20.00 Uhr      Albersahoi (TUFA)

Sonntag, 29. August
11.00 Uhr      Jazz Frühschoppen (Jazz-Club Trier e.V.)
13.15 Uhr      Mambo Schinki (30 für Trier)
15.00 Uhr      Rambling Rovers (30 für Trier)
16.30 Uhr      Uwe Heil (30 für Trier)
18.00 Uhr      Electric Supergroup (30 für Trier)
19.30 Uhr      Achim Weinzen Band (30 für Trier)

Montag, 30. August
19.00 Uhr      Easy
20.30 Uhr      Vergissmeinnicht (Bühne1)

Dienstag, 31. August
19.30 Uhr      Lesen für Bier (AStA-Kulturreferat)

Mittwoch, 01. September
19.30 Uhr      Comedy Slam (Kultur Raum Trier e.V.)

Donnerstag, 02. September
19.30 Uhr       Hennich & Hanschel (Kulturgraben e.V.)

Freitag, 03. September – QuattroPop-Festival (Musiknetzwerk Trier)
18.00 Uhr      Maven 
                    Trainer 
                    Anderland 
                    Daniel Balthasar
                    DJ Flextronic 

Samstag, 04. September – QuattroPop-Festival (Musiknetzwerk Trier)
14.30 Uhr      Dhresen 
                    Matches 
                    Tausend Augen 
                    Schatzi 
                    Ice in my eyes 
                    Mestre 

Sonntag, 05. September
11.00 Uhr      Kinder- und Jugendchor des Theaters Trier
13.00 Uhr      Leon Lorenz (Moselmusikfestival)
16.00 Uhr      Kreisorchester Trier-Saarburg
19.00 Uhr      Philharmonisches Orchester der Stadt Trier

Montag, 06. September
19.00 Uhr      2 n 2 (Jazz-Club Trier e.V.)
20.45 Uhr      Cardamon


Extra: Tickets

Tages- und Abendkasse (kein Vorverkauf). Der Preis für ein Ticket beträgt 5,00 Euro pro Veranstaltungstag. Inhaber der Solidarkarte können nach Vorlage dieser ein Ticket zum ermäßigten Preis von 3,00 Euro erhalten. Beim Verlassen des Geländes besteht kein Anspruch auf Wiedereinlass. Alle Veranstaltungen finden auch bei Regen statt.


Extra: Gastronomisches Angebot

Getränke und Snacks finden Sie auf dem Veranstaltungsgelände.


Extra: Hygienekonzept
Es gilt die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Die Besucher werden darum gebeten, einen Mund-Nasenschutz zu tragen, bis sie sich an ihrem zugewiesenen Platz befinden. Personen mit Erkältungssymptomen dürfen nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Die Kontaktdaten sind entweder über die IMNU-App oder ein Kontaktdatenformular am Eingang abzugeben.

Weitere Infos zum „Kulturhafen Zurlauben“ finden Sie unter www.trier-info.de/kulturhafen.

Weitere Infos zum „QuattroPop“-Festival finden Sie unter http://quattropop.eu/.