Trier für Alle

Uneingeschränkte Konzertfreude

Corona-Einschränkungen hin oder Her: Bei „WunschBrunnenhof“ und „Jazz im Brunnenhof“ herrschte uneingeschränkte Musikfreude. Über 2300 Besucher*innen verfolgten die insgesamt 13 Konzerte der beiden beliebten Konzertreihen, die von der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) im Auftrag der Stadt Trier organisiert werden. Doch ganz ist der Brunnenhofmusiksommer noch nicht vorbei: Am 12. und 19. September endet das Bühnenprogramm im Innenhof des ehemaligen Simeonstifts mit insgesamt fünf Chören, die bei den „BrunnenHofkonzerten“ ihr Können zeigen. Der Eintritt ist kostenlos. 

Mehr als zufrieden zeigten sich ttm-Geschäftsführer Norbert Käthler und ttm-Projektkoordinatorin Carolin Körner, als sie das vorläufige Fazit unter die diesjährige Brunnenhofsaison zogen. „Natürlich konnten wir die nicht die gleichen Besucherzahlen wie noch 2019 erreichen“, erklärt Käthler. „Doch das war im Wesentlichen auf die aktuellen Corona-Beschränkungen zurück zu führen, durch die wir deutlich weniger Karten in den Verkauf geben konnten.“ Dennoch hat sich für Käthler und sein Team die Arbeit mehr als gelohnt: „Mit gut 2300 Besucherinnen und Besuchern haben wir auf jeden Fall  ein positives Signal nach außen gesendet. Die fantastische Atmosphäre und die hohe Qualität der künstlerischen Darbietungen haben unsere Zuschauer*innen begeistert.“

Auch Carolin Körner spricht von einer sehr anerkennenden und zustimmenden Reaktion, die sie vor Ort erhalten habe. „Sowohl die Bands als auch die Gäste waren einfach froh, sich wieder über die Musik begegnen zu können“, erinnert sie sich. „Und so hatten wir trotz des zum Teil durchwachsenen Wetters gute Zuschauerzahlen.“

BrunnenHofKonzerte mit zwei Terminen im September

Von einem positiven Signal spricht auch Miriam Druckenmüller, die für die ttm jedes Jahr die BrunnenHofkonzerte organisiert. „Die Pandemie hat die Chöre besonders hart betroffen. Die Auflagen waren für Gesangsproben sehr streng. Umso mehr freuen sich alle Beteiligten darauf, wieder loslegen zu können.“ 

Möglich ist das in diesem Jahr an zwei Terminen: Unterstützt vom Kreis Chorverband Trier Stadt e.V. treten am Sonntag, 12. September, von 11 bis 13:00 Uhr der Gesangverein Trierweiler und das Frauenensemble Primadonna auf, am 19. September zur gleichen Zeit das Ensemble Contrapunto, der Treveris Chor Trier-Olewig und der Kammerchor Portavocci. Der Eintritt ist frei.


Extra: BrunnenHofkonzerte 2021

Termine:

Sonntag, 12.09.2021, 11.00 - 13.00 Uhr
Gesangverein Trierweiler
Frauenensemble Primadonna
Pianist: Klauspeter Bungert

Sonntag, 19.09.2021, 11.00 - 13.00 Uhr
Ensemble Contrapunto
Treveris Chor Trier-Olewig
Kammerchor Portavocci


Corona:

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.Zudem gilt die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Die Besucher werden darum gebeten, einen Mund-Nasenschutz zu tragen, bis sie sich an ihrem zugewiesenen Platz befinden. Personen mit Erkältungssymptomen dürfen nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Die Kontaktdaten sind entweder über die IMNU-App oder ein Kontaktdatenformular am Eingang abzugeben.
Es gilt die 3G-Regel: Besucher*innen müssen ihren Impf- bzw. Genesenenausweis vorzeigen oder einen negativen Coronatest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.