Header
Trier für Alle

Opium für´s Volk – Religion & Revolution im „Heiligen Trier“

Revolutionärer Rundgang durch die Innenstadt
„Die Stadt Trier wird von Kirchen belagert, geradezu erdrückt“, schrieb Goethe sinngemäß anlässlich seines Trier-Besuches 1792. Dies änderte sich in der Franzosenzeit radikal. Klöster und Stifte wurden aufgelöst, kirchliche Gebäude umgenutzt oder zerstört.
Mehr lesen
Mit den Preußen kamen die Trierer vom Regen in die Traufe – nun wurde die katholische Stadt von Protestanten regiert. So erhielten die Wallfahrten zum Hl. Rock eine eminent politische Dimension, und während des Kulturkampfes wanderte der Bischof sogar ins Gefängnis. In dieser Führung wandeln die TeilnehmerInnen auf den Pfaden von Goethe, besuchen mit Jenny Marx die 1844er Wallfahrt und hören das Spottlied auf die Freifrau von Droste-Vischering. Ob Religion tatsächlich das „Opium des Volkes“ ist, kann am Ende jede und jeder selbst entscheiden.
Tickets kaufen

Details

Termin:                             
18. September um 15.00 Uhr

Gästebegleiter/in:         
Jens Baumeister

Dauer:                               
ca. 150 Minuten,

Treffpunkt:                      
Vor der Jesuitenkirche, Jesuitenstraße 13

Kosten:                             
12,50 EUR

Gruppengröße:              
max. 25 Teilnehmer

Hinweis:
Aufgrund begrenzter Teilnahmekapazitäten bei unseren Führungen empfehlen wir die Tickets im Vorverkauf zu erwerben.
Tel. +49 (0)651 97808-0
info@trier-info.de
www.ticket-regional.de

Medienpartner

Medienpartner