Header
Trier für Alle

St. Gangolf und seine Geheimnisse

Kostümführung mit Adelheid von Besselich und Baustellen-Rundgang  

Sie ruft mit ihren Glocken die Lumpen ins und bei Feuer die Bürger aus dem Haus. Sie ärgerte mit ihrem kurzzeitig höchsten Glockenturm der Stadt den Erzbischof und stützte das Selbstbewusstsein der Trierer Stadtbevölkerung. Sie wurde erbaut, neu erbaut, renoviert, erweitert und den Geschmäckern der unterschiedlichen Epochen seit dem 10. Jahrhundert angepasst. Jeder in Trier kennt sie, doch kaum jemand kennt ihre Geschichte, ihre Geheimnisse und ihre zum Teil einzigartigen Kunstschätze. Doch das wird sich ändern. Denn die momentan laufenden Restaurierungsarbeiten in der Kirche nutzen wir für einen Einblick der besonderen Art.
Mehr lesen
Zuerst gibt Metzgerswitwe Adelheid von Besselich, dank deren großzügiger Stiftung 1507 der Glockenturm aufgestockt werden konnte, auf den Hauptmarkt einen Einblick in St. Gangolfs mittelalterliche Geschichte. Danach geht es mit Bernhard Kaster in die Kirche, wo gerade unter anderem das 115 Quadratmeter große Chorfresko des Nazarenerkünstlers August Gustav Lasinsky restauriert wird. Aber auch viele interessante Details zur Bedeutung St. Gangolfs als Handwerkerkirche sind Teil des anderthalbstündigen Rundgangs.
Tickets kaufen

Details

Termin:                         
24. September, 11.00 Uhr / 13.00 Uhr

Gästebegleiter/in:   
     
Beate Dixius als Adelheid von Besselich, Bernhard Kaster

Treffpunkt:                     
Hauptmarkt, Marktkreuz

Dauer:                              
ca. 90 Minuten

Kosten:                            
10,50 EUR

Route:                              
Hauptmarkt, Hauptschiff und Empore der Kirche

Hinweis:
Aufgrund begrenzter Teilnahmekapazitäten bei unseren Führungen empfehlen wir die Tickets im Vorverkauf zu erwerben.
Tel. +49 (0)651 97808-0
info@trier-info.de
www.ticket-regional.de