Schulklassen - Trier in 3 Tagen

Hier finden Sie unsere Vorschläge und Tipps für drei unvergessliche Tage mit Ihrer Klasse in Trier und Umgebung.

Tag 1:
10.00 Uhr
Entdecken Sie die älteste Stadt Deutschlands bei einer unserer Stadtführungen durch unsere qualifizierten Gästebegleiter. So erhalten Sie einen kompletten Überblick über die Historie - inklusive Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Trier.

Nachmittags
Bummeln Sie durch die Trierer Fußgängerzone mit ihren kleinen und größeren Boutiquen, Warenhäusern und unzähligen Markenstores oder verweilen Sie einfach in einem der zahlreichen Straßencafés und beobachten Sie das pulsierende Leben unserer Stadt als stiller Beobachter.

Abends
Zum Abschluss des Tages erleben Sie den Gladiator Valerius bei seiner Erlebnisführung. Ein professioneller Schauspieler schlüpft in die Rolle des Gladiator Valerius und katapultiert Sie und Ihre Klasse zurück in die Römerzeit. Schockiert wie beeindruckt erfahren Sie, was einem Gladiator zustoßen kann. Wie viel Blut hat er gesehen? Wie viel Verachtung hat er geerntet? Erleben Sie die Welt der antiken Gladiatur noch einmal hautnah!

Tag 2:
9.00 Uhr
Was liegt näher, als sich von Trier aus die Region von Mosel und Saar, Eifel und Hunsrück sowie die Nachbarn Luxemburg, Lothringen und Belgien anzuschauen? Es gibt viel zu entdecken, z.B. die Römischen Villen im Trierer Umland, das Großherzogtum Luxemburg oder die Schlachtfelder von Verdun. Einen kompletten Überblick über unsere Ausflugsfahrten finden Sie hier. Die Ausflüge können mit Ihrem eigenen Bus oder mit einem über uns gemieteten Bus unternommen werden.

Tag 3:
9.30 Uhr
Heute Morgen steht der Besuch des größten und bekanntesten Trierer Museums auf dem Programm – das Rheinische Landesmuseum. Kein anderes Museum in Deutschland unterrichtet so umfassend über Zivilisation, Wirtschaft, Siedlung, Religion und Kunst der ersten vier Jahrhunderte nach Christus. Bei einer Führung oder mit einem museumspädagogischen Programm tauchen Sie in die Vergangenheit ein. Entdecken Sie dabei z.B. die größte Mosaiksammlung nördlich der Alpen, die gigantischen Steingrabmäler oder den größten römischen Goldmünzschatz der Welt.

11.30 Uhr
Neugierig auf ein neuartiges Museumserlebnis? Im Rheinischen Landesmuseum erwartet Sie im Anschluss an die Führung ein Kulturerlebnis der völlig neuen Dimension: Die Inszenierung „Im Reich der Schatten“ begeistert mit raumhohen Rundumprojektionen und entführt Sie in ein spannendes Abenteuer im römischen Trier.

12:30 Uhr
Die Mittagspause können Sie und Ihre Schüler im Palastgarten verbringen, Triers Picknickadresse Nr. 1, direkt neben dem Landesmuseum. Eine große Liegewiese lädt zum Picknicken und Entspannen ein, und auf dem angeschlossenen Spiel- und Fußballplatz können sich Ihre Schüler nach Lust und Laune austoben.

14.00 Uhr
Jetzt startet Ihre Klasse in mehreren Gruppen zur Stadtrallye durch Trier – Spürsinn und Kommunikation sind hier gefragt. Mit unserer Stadtrallye lernen Ihre Schüler die älteste Stadt Deutschlands noch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel kennen.

Abends
Mit der Erlebnisführung „Das Geheimnis der Porta Nigra“ steht zum Abschluss Ihrer Klassenfahrt das Highlight Ihres Trier-Aufenthaltes auf dem Programm. Begeben Sie sich mit dem römischen Zenturio auf eine faszinierende, teils interaktive Zeitreise durch das Wahrzeichen der Stadt – die Porta Nigra. Bei dieser Erlebnisführung wird Geschichte wieder greifbar und lebendig! Üben Sie z.B. mit ihm den Kriegsschrei „JUPITER NOBISCUM!“ [Jupiter sei mit uns!], verteidigen Sie mit ihm die Porta Nigra gegen die angreifenden Germanen und stehen Sie Spalier, wenn er als Napoleon nach Trier einreitet.

Trier in 1 Tag
Trier in 2 Tagen
Trier in 5 Tagen
zurück zur Übersicht