Schulklassen - Trier in 5 Tagen

Erleben Sie die älteste Stadt Deutschlands an fünf Tagen. Stadtführungen, innovative Erlebnisführungen, Ausflugsfahrten, Schifffahrten u.v.m. – hier finden Sie einen möglichen Programmablauf für Ihre Klassenreise.

Tag 1:
10.00 Uhr
Was liegt näher, als den Trier-Aufenthalt mit einer Stadtführung zu beginnen. Buchen Sie einen unserer qualifizierten Stadtführer und lassen Sie sich die Geschichte der ältesten Stadt Deutschlands von einem Fachmann erläutern – natürlich abgestimmt auf Ihre Schüler. So erhalten Sie einen gelungenen Überblick über mehr als 2000 Jahre Geschichte und nebenbei entdecken Sie und Ihre Schüler die einzigartigen Sehenswürdigkeiten der Stadt.

12.00 Uhr
Jetzt heißt es erst einmal ausruhen und genießen. Ein idealer Ort dafür ist der Palastgarten. Zwischen Basilika/Kurfürstlichem Palais, Rheinischem Landesmuseum und Kaiserthermen erstreckt sich Triers schönster Park. Auf einer großen Liegewiese können Sie picknicken, und auf einem Spiel- und Bolzplatz können sich Ihre Schüler austoben.

14.00 Uhr
Gleich nebenan erwartet Sie nun das Rheinische Landesmuseum mit dem größten Goldmünzschatz der Welt, der größten Mosaiksammlung nördlich der Alpen, gigantischen Steingrabmälern u.v.m. Mit einem der museumspädagogischen Programme wird der Museumsbesuch zu einem tollen Erlebnis. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich das mediale Raumtheater "Im Reich der Schatten" – ein Museumserlebnis der ganz besonderen Art: Raumhohe Rundumprojektionen entführen Sie und Ihre Schüler in ein spannendes Abenteuer im römischen Trier.

Abends
Am Abend wartet dann ein echtes Highlight auf Sie. Bei der Erlebnisführung "Das Geheimnis der Porta Nigra" werden Sie und Ihre Schüler 2000 Jahre zurückkatapultiert – ein römischer Zenturio nimmt Sie und Ihre Klasse mit auf eine spannende, teils interaktive Zeitreise. Üben Sie mit ihm den Kriegsschrei "JUPITER NOBISCUM!" [Jupiter sei mit uns!], verteidigen Sie die Porta Nigra gegen angreifende Germanen und stehen Sie Spalier, wenn er als Napoleon nach Trier kommt.

Tag 2:
10.00 Uhr
Der heutige Vormittag steht ganz im Zeichen der Kaiserthermen. Erleben Sie in unserer jüngsten Erlebnisführung eine "Tödliche Intrige": Hoch erheben sich die Baugerüste der Kaiserthermen in den Himmel. Konstantin der Große lässt direkt neben seinem Trierer Palast eine prächtige Badeanlage für das Volk errichten. Er will sich damit beliebt machen, denn der rätselhafte Tod seiner jungen Gemahlin Faustina wird ihm von vielen angelastet. Einer weiß es besser: der Baumeister Nubius, einst Sklave und heimlicher Beobachter des Mordes an der Kaiserin. Er hat sein gefährliches Wissen bislang für sich behalten. Doch nun muss er es einsetzen - in einem mörderischen Wettlauf um die Vollendung der Kaiserthermen.

Mittags
Nach einer Mittagspause sind nun Spürsinn und Kommunikation gefragt. Mit unserer Stadtrallye erobern Ihre Schüler Trier auf eigene Faust.

15.30 Uhr
Bis zum Abend haben sich Ihre Schüler nun Freizeit verdient. Bummeln Sie durch die vielen kleinen und großen Geschäfte in der Trierer Fußgängerzone oder beobachten Sie doch einfach das pulsierende Leben unserer Stadt von einem der Plätze in einem der zahlreichen Straßencafés.

Abends
Abends steht dann das Thema Gladiatoren auf dem Programm. Der Gladiator Valerius erwartet Sie und Ihre Klasse zur spannenden Erlebnisführung durch das römische Amphitheater. Schockiert wie beeindruckt erfahren Sie und Ihre Klasse, was einem Gladiator zustoßen kann – wie viel Blut hat er gesehen? Wie viel Verachtung hat er geerntet. Erleben Sie die Welt der antiken Gladiatur noch einmal hautnah – VENITE! [Kommen Sie!]

Tag 3:
09.00 Uhr
Am dritten Tag Ihres Trier-Aufenthalts geht es nun vor die Tore der Stadt. Mit Ihrem eigenen Bus oder mit einem über uns gemieteten Bus entdecken Sie Mosel und Saar, Eifel und Hunsrück oder die Nachbarländer Luxemburg, Frankreich und Belgien. Die Themenpalette reicht dabei von "Römische Villen im Trierer Umland" über eine Tour zu unseren luxemburgischen Nachbarn bis hin zu einem Besuch in der Edelsteinmetropole Idar-Oberstein. Einen kompletten Überblick über unsere Ausflugsfahrten finden Sie hier.

Abends
2000 Jahre Weinkultur: In Trier hat der Weinbau eine lange Tradition, die bis in die Römerzeit zurückreicht. Bei einer Führung über den Trierer Weinkulturpfad erfahren Sie alles über die Arbeiten des Winzers. Anschließend können Sie und Ihre Schüler bei einer kleinen Weinprobe die edlen Rieslingtropfen (oder Traubensaft) probieren.

Tag 4:
09.30 Uhr
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen von "Aktiv". Wie wäre es mit einer schönen Fahrradtour, Wanderung oder einer Kanutour auf Mosel, Saar oder Sauer?

Fahrradtour: Radeln Sie z.B. auf dem Moselradweg flussabwärts über Schweich nach Mehring und wieder zurück. Unterwegs entdecken Sie die römischen Villen in Longuich und Mehring. Darüber hinaus lockt das Freizeitzentrum Triolago mit Badestrand, Wasserski, Spielgolf und Rodelbahn. Übrigens: Die Fahrräder können Sie bei uns in der Fahrradgarage an der Porta Nigra mieten.

Wanderung: Erwandern Sie das herrliche Butzerbachtal zwischen Kordel und Butzweiler auf den Spuren der Römer auf dem Premiumwanderweg "Römerpfad". Zu den Highlights dieser Wanderung zählen die Pützlöcher (ein römisches Kupferbergwerk und antiker Steinbruch, die nach Vereinbarung besichtigt werden können: Tel. 06505 / 8950 oder 0651 / 4355436), Reste der spätrömischen Langmauer, Genoveva- und Klausenhöhle, die Burg Ramstein sowie die Wasserfälle mit Hängebrücke.

Tipp: Kordel erreichen Sie von Trier aus stündlich mit der Bahn.

Kanutour: Stechen Sie mit einem Kanu in See und erobern Sie Mosel, Saar oder Sauer mit Muskelkraft.

Tag 5:
09.00 Uhr
Unternehmen Sie doch einen rund zweistündigen Rundgang durch das mittelalterliche Trier – Sie werden schnell feststellen. Nicht nur die römische Kaiserzeit hat in Trier ihre Spuren hinterlassen – auch das Mittelalter hat die älteste Stadt Deutschlands stark geprägt.

oder

begeben Sie sich auf die Spuren der Hexenverfolgung und erfahren, was in einer der Hochburgen der Hexenverfolgung während dieser Zeit geschah.

11.00 Uhr
Anschließend entdecken Sie bei einer Führung die Liebfrauenkirche. Die früheste gotische Kirche in Deutschland, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde, ist an filigraner Schönheit und gotischer Eleganz kaum zu überbieten.

14.00 Uhr
Trier hat nicht nur berühmte Sehenswürdigkeiten – Trier hat auch berühmte Persönlichkeiten. Der berühmteste Sohn der Stadt ist Karl Marx. Wandern Sie auf den Spuren von Karl Marx, der am 5. Mai 1818 in Trier geboren wurde. Der Weg führt Sie und Ihre Klasse vom Wohnhaus seiner Jugend an der Porta Nigra bis zu seinem Geburtshaus in der Brückenstraße, indem sich heute das Karl-Marx-Haus-Museum befindet. Dabei wandern Sie seinen Schulweg nach, besuchen die Jesuitenkirche (Konfirmation) und erfahren natürlich auch, wo das Elternhaus seiner Frau Jenny stand.

16.00 Uhr
Bei einem Besuch des Museums Karl-Marx-Haus werden die Einblicke in das politische Wirken und private Leben von Karl Marx vertieft.

Abends
Begeben Sie sich bei Einbruch der Dunkelheit in die Hände des Teufels – ausgerechnet im frommen Trier versucht der Höllenfürst die Herrschaft über die Seelen zu erlangen. Besessene Nonnen, verwegene Kreuzritter und ein rätselhafter Bischofsmord entführen Sie bei der Erlebnisführung "Der Teufel in Trier" in die dunkle, sagenhafte Welt des mystischen Mittelalters.

oder

folgen Sie doch dem Trierer Nachwächter, ausgestattet mit Hellebarde, Horn und Laterne, durch die Straßen und dunklen Gassen Triers um 1830. Der nächtliche Dienst des Nachtwächters ist nicht ungefährlich, hat er sich doch bei seinem Rundgang der Diebe und Gewalttäter zu bemeistern, aber auch auf offenes Feuer und unverschlossene Türen zu achten. Das Eintauchen in die Zeit vor knapp 200 Jahren bringt Ihnen und Ihren Schülern zudem einen Einblick in die sozialen Verhältnisse Triers im 19. Jahrhundert. Abgerundet wird diese kurzweilige Tour mit einem "Viez" und einem kleinen Imbiss bei einem Besuch in der ältesten Gaststätte Triers, dem Gasthaus "Zur Glocke".

Trier in 1 Tag
Trier in 2 Tagen
Trier in 3 Tagen
zurück zur Übersicht