Wandern - Tour 5

Weinwanderung durch Trier

  • wandern-tourenvorschlaege-tour-6-01
  • wandern-tourenvorschlaege-tour-6-02
  • wandern-tourenvorschlaege-tour-6-03
  • karte-tour-6

Kurzinfo:

Start/Ziel Porta Nigra / Trier-Olewig
Länge 5 km
Streckenprofil befestigte Wege, ein Anstieg
Verlauf Porta Nigra (125 m ü. NN) - Domfreihof (125 m ü. NN) – Konstantin-Basilika (Brückenstr. 125 m ü. NN) - Kaiserthermen (125 m ü. NN) - Weinkulturpfad (230 m ü. NN) – Trier-Olewig (130 m ü. NN)
Markierung keine
Kartenmaterial CityGuide

Streckenbeschreibung:

Ihre Weinwanderung durch Trier starten Sie am Wahrzeichen der Stadt – der Porta Nigra. Vom ehemaligen römischen Stadttor gehen Sie durch die Simeonstraße zum mittelalterlichen Hauptmarkt. Am Weinstand auf dem Hauptmarkt (täglich geöffnet von April bis Oktober) kredenzen im Wechsel Winzer von Mosel, Saar und Ruwer ihre edlen Tropfen. Danach geht es weiter zum Domfreihof, der vom Dom St. Peter und der Liebfrauenkirche gesäumt wird. Auf der schönen Terrasse der Weinstube/des Weinkellers Kesselstatt – vis a vis von Dom und Liebfrauenkirche - genießen Sie ausgesuchte Rieslingweine des VDP-Weinguts Reichsgraf von Kesselstatt. Nur wenige Schritte entfernt, laden das „Oechsle“ und die Weinbar „Weinsinnig“ zur Weinprobe ein.
Durch die Palaststraße wandern Sie nun hinauf zur Konstantin-Basilika, dem Thronsaal Kaiser Konstantins. Nachdem Sie diese besichtigt haben, lädt Sie die „Weinwirtschaft Friedrich-Wilhelm“ zur Weinverkostung ein. Weiter geht es durch die Konstantinstraße zum Kornmarkt, dessen markanter Brunnen schon von weitem zu sehen ist. Von dort gehen Sie durch die Fleischstraße und erreichen schon bald die Brückenstraße. Hier befindet sich das Geburtshaus von Karl Marx. Gegenüber hält „Das Weinhaus“ mehr als 100 verschiedene Weine aus dem Weinanbaugebiet Mosel bereit. Über den Viehmarkt mit seinen Thermen gehen Sie vorbei an den Kaiserthermen zum Amphitheater. Zum Abschluss Ihrer Weinwanderung erfahren Sie auf dem 1,6 Kilometer langen Weinkulturpfad „Sehenswertes und Merkwürdiges“ vom Anbau und Leben des Weinstocks. Der Weinkulturpfad endet im Trierer Weinort Olewig, wo Sie im wöchentlichen Wechsel bei einem der Winzer der Vereinigung der Trier-Olewiger Winzer eine Kellerbesichtigung mit Weinprobe erleben können.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich im Voraus über die Öffnungszeiten der einzelnen Weinstuben und Weingüter.

zurück zu den Tourenvorschlägen