https://www.trier-info.de/cams/clients/ttm/media/swk_headerBild_2.jpg
Trier für alle

Konstantin-Basilika

Das Undankbare am Berufsbild „Kaiser“ ist ja, dass viele Menschen eine völlig falsche Vorstellung davon haben. Von wegen Wein, Weib und Gesang, dekadente Gelage im Liegen und Logenplätze im Amphitheater, die man tagelang mit seinen Getreuen belagert! Stattdessen: Nächtelange Beratungen, schwierige Entscheidungen über Leben und Tod, schlafraubende Kriegsbedrohungen, intrigantes Hofpersonal und machthungrige Militärs, die einem den Thron streitig machen wollen. Ist es da zu viel verlangt, wenn man wenigstens beim Thema Thronsaal ein bisschen Luxus und Machtdemonstration für sich beanspruchen möchte? Sicher nicht, dachte sich Kaiser Konstantin der Große und ließ um 310 die Aula Palatina errichten, die heute den Namen „Konstantin-Basilika“ trägt.

Mehr lesen
Klotzen statt kleckern hieß dabei die Devise: Ein schwarz-weißer Marmorfußboden, Statuen aus Porphyr, Mosaike und Marmorplatten an den Wänden - wer damals zum Kaiser gerufen wurde, sollte bereits beim ersten Schritt spüren, dass ihn ein Liebling der Götter erwartete. Ein Liebling, dem es bei seiner harten Arbeit an nichts mangeln sollte. Und so wurde für ihn mit der Basilika der größte säulenlose Hallenbau der Antike verwirklicht, ausgestattet mit einer monumentalen Fußbodenheizung, die das schaffte, was sich viele Menschen der damaligen Zeit nicht im Traum hätten vorstellen können: Sie erwärmte den riesigen Raum so gut, dass man selbst im Winter nicht frieren musste. Während der Gottesdienste der evangelischen Kirchengemeinde, die den Raum seit Mitte des 19. Jahrhunderts - mit deutlich zurückhaltenderer Innenausstattung -  für sich nutzt, ist diese Heizung nicht mehr in Betrieb. Aber beim Gedanken, kaisergleich in einem antiken Thronsaal zu sitzen, wird einem ohnehin warm ums Herz.

Ein Muss für: Kaiser und Kaiserinnen. Kaiserthron-Anwärter. Herrscher im Geiste. Monarchie-Anhänger.  Fans monumentaler Überraschungen.

UNESCO-Welterbe: 100%
Kaiser-Glamour: 80%
Konzertgenuss: 20%


PSSSST! DER GEHEIMTIPP:
Mehrmals im Jahr finden in der Basilika Konzerte statt, die in ihrer Akustik ihresgleichen suchen. Denn die riesige Saalkirche ohne deckenstützende Säulenkonstruktionen bürgt nicht nur für eine ungetrübte Schallverbreitung, seit 2014 sind mit der neuen Hauptorgel auch über 6000 Orgelpfeifen eingezogen. Ein Genuss für Ohr und Auge, den man sich nicht entgehen lassen sollte! Und wer der Sache noch weiter auf den Grund gehen möchte, meldet sich für eine Führung unter der Basilika an, um dem römischen Bauwerk fundamental auf die Spur zu kommen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Routenplaner / Parken

Route planen
Parken
vrtLogo'

Bus & Bahn

  • Abfahrtsort:

  • Ankunftsort:
    Trier, Konstantin Basilika

  • Datum:

  • Uhrzeit:

  • Abfahrt

    Ankunft

Öffnungszeiten


Regulär:
November sowie Januar - März:
dienstags – samstags: 10.00 – 12.00 Uhr, 14.00 – 16.00 Uhr
sonntags / feiertags: 13.00 – 15.00 Uhr
montags geschlossen

Dezember:
montags – samstags: 10.00 – 12.00 Uhr, 14.00 – 16.00 Uhr
sonntags / feiertags: 13.00 – 15.00 Uhr

April – Oktober:
montags – samstags: 10.00 – 18.00 Uhr
sonntags / feiertags: 13.00 – 18.00 Uhr


Hinweise:
Besichtigungen sind nur außerhalb der Gottesdienste möglich.
Zum Download der Trierer UNESCO-Rallye (inbesondere für Schüler ab der 7. Klasse) geht es hier.

Eintrittspreise

Der Eintritt ist – außer bei Konzertveranstaltungen – frei.

Kontakt

Evangelische Kirchengemeinde Trier
Konstantinplatz 10
54290 Trier
Tel. +49 (0)651 9949120-0
www.ekkt.ekir.de

Unsere Tipps

Stadtrundgang "2000 Schritte - 2000 Jahre"

Stadtrundgang "2000 Schritte - 2000 Jahre"

Rundgänge

Ausgrabungen unter der Basilika

Ausgrabungen unter der Basilika

Führungen Museen & Bauwerke

Römerbauten

Römerbauten

Führungen Museen & Bauwerke