https://www.trier-info.de/cams/clients/ttm/media/swk_headerBild_31.jpg
Trier für alle

Römerbrücke

Wir wissen natürlich nicht, ob Sie in naher Zukunft vorhaben, eine Stadt zu gründen. Falls ja, lassen Sie sich von den Römern einen Expertentipp geben: Suchen Sie sich eine schöne Lage am Fluss und fangen Sie mit dem Bau einer Brücke an! Sicher, es ist nicht gerade das einfachste Bauprojekt. Aber dafür haben Sie sofort Anbindung an die Straßen beiderseits des Flusses, den Sie prima als Handelsstraße nutzen können. Außerdem ist die Chance groß, dass Generationen über Generationen Ihre Brücke weiterhin nutzen werden und Sie sich damit ein Denkmal schaffen. Hat bei der Römerbrücke schließlich auch funktioniert. Ihre Basaltpfeiler datieren zurück auf die Mitte des 2. Jahrhunderts. Damit ist sie die älteste Brücke Deutschlands.

Mehr lesen
Zugegebenermaßen haben auch die Römer in Trier erst etwas herumexperimentiert. Zwei vorherige Holzbrücken an diesem Standort, von der die älteste unmittelbar mit der Stadtgründung 17 v.Chr. in Verbindung steht, wurden ab 144 n.Chr. durch die heutigen Steinpfeiler ersetzt. Aber ihre Erfolgsgeschichte ist dennoch beispiellos: Bis zum heutigen Tag ist die Römerbrücke einer der zentralen Knotenpunkte der Stadt. Tausende Autos, Radfahrer und Fußgänger überqueren hier Tag für Tag den Fluss - so wie Millionen Menschen in den letzten 1900 Jahren. In römischer Zeit warfen sie dabei gerne eine Münze in den Fluss, ein Opfer an die dort lebende Göttin Mosella. Noch heute, so vermuten Experten, könnte sich eine gute Million Münzen im Flussbett verstecken. Danach tauchen darf man heutzutage zwar nicht mehr. Aber das können Sie bei Ihrer eigenen Stadtgründung ja anders handhaben.

Ein Muss für: Grenzgänger. Flussbeobachter. Verbundene und Verbindende. Städtebauer und Schiffskapitäne.

UNESCO-Welterbe: 100%
Wasser: 50%
Land: 50%


PSSSST! DER GEHEIMTIPP:
Ein wunderschöner Fuß- und Radweg verbindet die Römerbrücke mit dem alten Fischerdorf Zurlauben. Gerade an sonnigen Tagen hat diese 1,5 Kilometer lange Strecke, vorbei an den alten Hebekrahnen aus dem 15. und 18. Jahrhundert, ihren besonderen Reiz. Noch dazu beschützt am anderen Ufer, hoch oben auf dem Pulsberg, die Mariensäule die Flaneure zu ihren Füßen. Am Ende wird man mit uriger Küche und dem Trierer Nationalgetränk Viez, einem herb-säuerlichen Apfelwein, belohnt.

Header: Romas_Photo/shutterstock.com


Routenplaner / Parken

Route planen
Parken
vrtLogo'

Bus & Bahn

  • Abfahrtsort:

  • Ankunftsort:
    Trier, Römerbrücke

  • Datum:

  • Uhrzeit:

  • Abfahrt

    Ankunft

Öffnungszeiten

Die Römerbrücke ist frei zugänglich.

Eintrittspreise

Die Römerbrücke ist frei zugänglich, ein Eintrittspreis wird nicht erhoben.

Unsere Tipps

Hop On Hop Off Bus

Hop On Hop Off Bus

Weitere Anbieter

Segway Touren in Trier

Segway Touren in Trier

Weitere Anbieter

Stadtrundgang "2000 Schritte - 2000 Jahre"

Stadtrundgang "2000 Schritte - 2000 Jahre"

Rundgänge