https://www.trier-info.de/cams/clients/ttm/media/swk_headerBild_37.jpg
Trier für alle

St. Michael

Als ein Kind der 1960er Jahre ist die Pfarrkirche St. Michael der krönende Abschluss einer Idee, die zuvor die Anlage des sie umgebenden Stadtteils Mariahof aus der Taufe gehoben hatte. Angelegt als Modellstadt mit Flachdach-Bungalows am Rande und mehrgeschossigen Wohnbauten in der Mitte sollte die neu zu errichtende Kirche diese Idee einer stufenförmigen Architektur aufgreifen. Konny Schmitz gewann schließlich den Wettbewerb, indem er auf die uralte Bauform der Stufenpyramide zurückgriff, die sich auf fast quadratischem Grundriss in fünf Stockwerken in die Höhe reckt.

Mehr lesen
Doch damit der Modernität nicht genug: Als Material wurde Sichtbeton gewählt, die Altarinsel in die Mitte des Baus gerückt, um die herum sich die Gemeinde versammelt. Otto Herbert Hajek schuf 1982 mit dem Bildzyklus „Zeichen am Wege“ und den zwölf Tafeln im Gewölbe eine hochkomplexe Gemäldereihe, die in kräftigen Primärfarben die göttliche Heilserwartung, das „Himmlische Jerusalem“ und die sieben Engel der Offenbarung des Johannes vielschichtig zu umschreiben versuchen. Auch der Altarraum ist als „begehbare Plastik“ mit einer mehrdeutigen Symbolik versehen, die St. Michael zu einem mehr als außergewöhnlichen Kirchenbau der Moderne machen.

Ein Muss für: Architektur-Interessierte. Aufgeschlossene. Phantasiebegabte. Das-Ungewöhnliche-Suchende.

Moderne Architektur: 80%
Glaskunst: 60%
Imagination: 40%


PSSSST! DER GEHEIMTIPP:
Neben den Bilderzyklen von Otto Herbert Hajek und den großen Glasfenstern von Jakob Schwarzkopf ist insbesondere der Tabernakel der Kirche ein außergewöhnliches Beispiel moderner Kunst, die im Falle St. Michaels auch eine eigene Botschaft verkündet. Im Rahmen einer Führung durch die Kirche kann der Tabernakel nach Möglichkeit exklusiv für die Gruppe geöffnet werden. Wir raten Ihnen, in diesem Moment nicht die Kamera auszupacken, sondern das Triptychon im Innern in Ruhe auf sich wirken zu lassen. Sie werden überrascht sein.

Alle Bilder: © Carmen Müller

Routenplaner / Parken

Route planen
Parken
vrtLogo'

Bus & Bahn

  • Abfahrtsort:

  • Ankunftsort:
    Trier, St. Michael

  • Datum:

  • Uhrzeit:

  • Abfahrt

    Ankunft

Öffnungszeiten


Regulär:
dienstags: 08.30 - 10.00 Uhr
sonntags: 10.30 - 12.30 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten ist für Besucher/Innen der Kirche  in der Kita St. Michael, Trier-Mariahof ein Schlüssel hinterlegt, der während der Kita-Öffnungszeiten ausgeliehen werden kann.


Hinweis:
Besichtigungen sind nur außerhalb der Gottesdienste möglich.

Eintrittspreise

Der Eintritt ist - außer bei Konzertveranstaltungen - frei.

Kontakt

Pfarramt St. Michael
Am Mariahof 37
54296 Trier
Tel. +49 (0)651 32242
www.heiligkreuz-trier.de

Unsere Tipps

Dom

Dom

Führungen Museen & Bauwerke

Liebfrauen-Basilika

Liebfrauen-Basilika

Führungen Museen & Bauwerke

St. Michael im Stadtteil Mariahof

St. Michael im Stadtteil Mariahof

Führungen Museen & Bauwerke