https://www.trier-info.de/cams/clients/ttm/media/viez_headerBild_2.jpg
Trier für alle

Viezstraße

Die Streuobstwiesenkultur und der Viez haben eine einmalige touristische Route hervorgebracht, die „Viezstraße“. Sie führt von Merzig an der Saar bis in die Moselstadt Trier. Die Straße ist 150 Kilometer lang, ein Dorado für Radfahrer und Wanderer. Sie führt durch eine einzigartige Landschaft und durch Dörfer, in denen man noch traditionelles Landleben entdecken kann. Entlang der Strecke laden Gasthäuser zum Verweilen ein. Regionale Erzeuger bieten ihre Produkte an, sei es Honig, Marmelade oder Schnaps.

Mehr lesen
Eine Fahrt entlang der Viezstraße ist eine echte Entdeckungstour mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die einzigartige, authentisch rekonstruierte römische Villa in Borg und der größte Mosaikfußboden nördlich der Alpen in Nennig. Der Skulpturenweg „Steine an der Grenze“ bei Merzig und für Traktorfreude zum Beispiel auch das „Bulldog-Museum“ in Kreuzweiler. Von den zahlreichen touristischen Attraktionen in Trier gar nicht zu sprechen.

Eröffnet wird die Viezstraße-Saison traditionsgemäß im April. Bis in den Herbst gibt es entlang der Straße zahlreiche Viez-, Kelter- und Apfelfeste sowie Bauernfeste mit vorwiegend regionalen Produkten, Tage der „offenen Tür“, öffentliche Viezproben, begleitete Edeldestillatverkostungen und vieles mehr.
Einzelheiten zu den Aktivitäten der Viezstraße gibt es in den Tourismusbüros der beteiligten Städte und Gemeinden.

Vorschaubild: Tom Swinnen/pexels.com