Header
Trier für Alle

Die Römer als Baumeister und Handwerker

Latein ist heute noch allgegenwärtig – nirgendwo zeigt sich dies so sehr wie im Bauwesen. Vom Kalk bis zum Mörtel, vom Estrich bis zum Zement, vom Fenster über den Ziegel und den Pfeiler bis hin zum Keller: All diese Worte haben ihren Ursprung im Lateinischen und damit auch im hoch entwickelten Bauwesen der Römer. Diese Führung begibt sich auf die Spuren der römischen Steinmetze und Bauhandwerker, Architekten und Ingenieure. Wie wurden die römischen Steine bewegt und verarbeitet? Wie haben die Römer ihre Städte und Straßen angelegt? Wozu dienten die „Wolfslöcher“, woher erhielten die Römer ihre Materialien und wie funktionierte die römische Fußbodenheizung?
 
Mehr lesen
Auch für Nicht-Handwerker bietet die Führung spannende Einblicke in das damalige Bauwesen, in seine Parallelen und seine Unterschiede zur heutigen Zeit. Immerhin zeigen Techniken wie das opus caementitium mit seinen Puzzolanerden, die Fensterglasherstellung oder die Ziegelbauweise, die Wasserleitungen, das opus signinum zur Estrichherstellung und die Schleifkünste auch an, was den Menschen so wichtig war, dass sie Neues dafür erfanden. Lassen Sie sich von diesem Erfindungsgeist berauschen!

Header: © Walter Baumeister
 

Details

Treffpunkt:
Tourist-Information Trier, An der Porta Nigra / oder nach Vereinbarung

Dauer:
180 Minuten

Preise:
150,00 EUR / Fremdsprachen: + 10,00 EUR, zzgl. Eintritt für die Innenbesichtigung der Kaiserthermen und des Amphitheaters

Gruppengröße:
max. 25 Personen

Beratung und Kontakt

Trier Tourismus und Marketing GmbH
Tourist-Information, Stadtführungsabteilung
An der Porta Nigra
54290 Trier
Tel. +49 (0)651 97808 -52, 21, -20
fuehrungen@trier-info.de
 

Buchungsformular