https://www.trier-info.de/cams/clients/ttm/media/vsthl_headerBild_20.jpg
Trier für alle

Olewiger Weinfest

Ninorta I.: die erste syrische Weinkönigin Deutschlands. Ihre Nachfolgerin auf dem Thron: Bärbel I., eine Sinologin. Und beim traditionellen Fässerrollen durch die Straßen: die damalige bundesdeutsche Familienministerin Katarina Barley. Keine Frage: Im Olewig haben die Frauen in den vergangenen Jahren immer öfter das Szepter in die Hand genommen. Und darauf sind auch die Männer stolz – nicht nur im Trierer Stadtteil selbst, sondern in der ganzen Stadt.

Mehr lesen
Aufgeschlossen, lebenslustig und tolerant: So soll auch das Trier-Olewiger Weinfest sein, das die Vereinigung der dort ansässigen Winzer schon seit über 70 Jahren ausrichtet. Deshalb öffnet sich das Fest ganz selbstverständlich auch anderen fluiden Kostbarkeiten, wie dem Bier und dem Viez. Gut für die vielen Gäste, die auf der (für die Dauer des Festes gesperrten) Durchfahrtsstraße, auf der angrenzen Grünfläche oder in den Innenhöfen der ansässigen Winzerbetriebe und Restaurants von Freitag bis Montag auch die Abwechslung im Glas feiern möchten. Live-Musik und kulinarische Köstlichkeiten flankieren dabei den Festbesuch. Ganz traditionell wird auf dem Olewiger Weinfest auch die neue Trierer Weinkönigin gekrönt. Schließlich sollte das weibliche Szepter nie ganz aus der Hand gegeben werden.

Weitere Informationen zu "Olewiger Weinfest"